Ultimate Ears SuperFi 3 – Gute Ohrstöpsel

26. April 2009 by

Jeder, der halbwegs ernsthaft unterwegs Musik hört kennt das Problem sicherlich: Die Wahl eines neuen, am besten DES neuen Kopfhörers bzw. In-Ear-Ohrstöpsels. Da werden enthusiastisch Amazon-Kundenrezensionen gelesen und interpretiert, Preise gewichtet etc. Sony, KOSS, Sennheiser und Bose sind die üblichen Marken-Verdächtigen. Musiker-Bekannte oder besonders fündige Kaufinteressenten entdecken vielleicht auch noch die Marke Shure für sich, die auch im professionellen In-Ear-Monitoring für Musiker vertreten ist.

Ein kleiner Artikel bzw. eine Bilderreihe auf faz.net erinnerte mich kürzlich daran, wie zufrieden ich mit meiner letzten Kopfhörer-Entscheidung bin. „Ultimate Ears SuperFi 3“ lautete sie. Ultimate Ears stellen auch In-Ear-Monitoring-Produkte für Musiker her. Know how, das sich für den Käufer „einfacherer“ Produkte scheinbar auszahlt, wie im Folgenden erläutert wird.

superfi3

SuperFi 3

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

my… Space?

21. April 2009 by

Soziale Online-Netzwerke gibt es ja nun wirklich wie Sand am Meer. Im Web 2.0-Wirrwar immer absolut sinnvoll unterwegs zu sein habe ich schon lange aufgegeben, es klappt eh nicht. So ist es meine Motivation, bei aller Ziellosigkeit doch einigermaßen effizient zu sein, oder es zumindest zu versuchen.
Daher hatte ich mich seinerzeit für mySpace als MEIN Social Network entschieden. Kriterium war einfach die Benutzerzahl, da viele Menschen in einem Netzwerk = Sinnvoll, die meisten Menschen = am sinnvollsten. Soweit die Überlegung, mutete auch eine Zeit lang als sinnvoll an.

It’s not a bug, it’s a feature
Doch, haha! Neue Features bedeuten leider nur noch in der Minderheit eine Verbesserung, insbesondere bei mySpace. Den Rest des Beitrags lesen »

END-Wicklungshilfe!

16. April 2009 by

Entwicklungshilfe ist ein Thema, das ständig diskutiert wird. Häufig ist in diesem Zusammenhang die Rede von Versprechungen, die auf G8-Gipfeln gerne gegeben werden. Die Entwicklungshilfe werde verstärkt, Entwicklungshilfe sei wichtig, sei eine Verpflichtung und so weiter und so fort. Aufseiten der sogenanten „Autonomen“, oder „Globalisierungsgegner“ (nach meinem Dafürhalten Euphemismen) wird häufig die Nichteinhaltung von Quoten für die Entwicklungshilfe kritisiert. Diese Nichteinhaltung ist auch häufig Tatsache, was natürlich kein gutes Licht auf bereits erwähnte Gipfel und deren Teilnehmer wirft. Versprechungen nicht zu halten ist selbstverständlich nicht die feine englische Art, und eigentlich auch inaktzeptabel.

Edle Motive ohne Nutzen
Eigentlich. Denn Entwicklungshilfe hat den guten Willen, Gutmenschentum, Selbstlosigkeit, Aufopferung, die Einstellung als reiche Industrienation etwas abgeben zu müssen, all solche edlen Motive auf sich vereinigt. Den Rest des Beitrags lesen »

Retrozocken Deluxe

15. April 2009 by

Nach meinem ersten Gastbreitrag zu fernsehkritik.tv als Co-Autor in Spe, möchte ich mich diesmal etwas ganz anderem und doch sehr ähnlichem widmen, der Spielekonsole.
Das gute alte SNES Den Rest des Beitrags lesen »

Layer Cake – guter Film!

12. April 2009 by

„Jetzt neu, nur auf DVD“ ist eine Werbung, die normaler Weise kein Vertrauen erweckt. Warum läuft ein guter Film nicht im Kino? Klar, die Angst vor einem Flop, das finanzielle Risiko etc. Nun ja, mitunter wird auch Filmen dieses Schicksal zuteil, die man sich dann doch ins Kino gewünscht hätte.

layer-cake-taxi1

So der Fall bei „Layer Cake“. Regie führte nicht wie zunächst vorgesehen Guy Ritchie sondern Matthew Vaughn, der Produzent von Ritchies beiden größten Würfen, „Snatch“ und „Bube, Dame, König, Gras“. Den Rest des Beitrags lesen »

Akustische Vergewaltigung

11. April 2009 by

Es war entspannt. Es war nett. Gut, es lief nicht meine bevorzugte Musikrichtung. Aber man konnte sich unterhalten, bei diesem netten abendlichen Beisammensein. MacBook und Teufel 5.1-System haben die Ohren wenigstens hinsichtlich der Tonqualität nicht belästigt. Aber natürlich reichte irgendwem die lokale 20-Gigabyte-Musikauswahl nicht, und es musste Musik über YouTube gehört werden.
Music
Der Teufel ist ein (Audio)Stream!

An schlechte optische Qualität bei YouTube-Videos mag man sich gewöhnt haben. Man erkennt ja meist, was „gemeint“ ist, und der Gag des Videos kommt trotzdem rüber. Nach 2-5 Minuten ist der Spuk dann auch meistens vorbei. Den Rest des Beitrags lesen »

Ein Alter Mann, sein Auto und Rassismus

11. April 2009 by

Von Gran Torino hatte ich einen gut erzählten Kreuzzug eines Rentners gegen die Gangs seines Viertels erwartet. Nach einer kleinen Aufmwärmphase wird dem Zuschauer jedoch klar, dass der Film einen größeren Bogen schlägt. Als einer der letzten Amerikaner in seinem Viertel fühlt sich Walt nicht nur von seinen Nachbarn, sondern auch von seinen Söhnen verlassen. Um das Verhältnis zu den Nachbarn aus Fernost ist es selbstverständlich auch nicht gut bestellt. Von diesen Verhältnissen handelt der Film im wesentlichen.

gran_torino

Ein Ansatz von zu viel Disney
Ohne jetzt in großem Maße die Story vorwegzunehmen: Teilweise drängt sich fast ein Gedanke an die „Montage“-Passage aus Team America Den Rest des Beitrags lesen »

Twitter – ein Erstfazit

30. März 2009 by

Wie zurzeit absolut keine Nachrichten-Blog oder sonstwas-Seite, kann auch dieser Blog es sich nicht verkneifen, eine Einschätzung zum Microblogging-Dienst „Twitter“ abzugeben.

Twitter-Logo

Interessant ist schonmal, dass erst „Twitter“ war, und nach meinem Empfinden danach die Bezeichnung „Microblogging“ entstand. Diese Bezeichnung mag zutreffen, doch hilft sie dem, der Twitter nicht kennt auch nicht weiter. Aber es ist wie häufig mit dem Internet und Dingen die damit zu tun haben: Man fragt sich, „Wofür?“, lästert etwas darüber, meint höchstens „Interessant, aber nichts für mich“, bis man es schließlich selbst ausprobiert. Ab diesem Zeitpunkt hat das Web 2.0 einen allermeistens in seinen Fängen, haha!

Den Rest des Beitrags lesen »

GTA IV Patch #3 – Na bitte, es geht doch! Mehr oder weniger…

25. März 2009 by

Seit Samstag nun steht der dritte Patch für GTA IV zum Download bereit. Hiermit scheinen nun endlich die größten Probleme behoben zu sein. Viele User bestätigen einen großen Performancezuwachs, sowie die Beseitigung mehrerer Grafikfehler. Allerdings scheint der Patch auch Probleme zu verursachen, so verweigert GTA IV nach dem Update vereinzelt den Start.

gta_iv_logo

Den Rest des Beitrags lesen »

„Hinfort mit euch, ihr Killerspieleentwickler!“

14. März 2009 by

Die Nachricht vom Amoklauf in Winnenden löste bei vielen einen Automatismus aus: Es würde bald sicher einmal mehr würde über Counter Strike und andere „Baller/Killer/Gewaltspiele“ hergezogen werden, war zu vernehmen. Und zwar, bevor auf jeder renommierten Nachrichtenseite ein Interview mit einem Medienpsychologen zu lesen war. Ich war geneigt, dieses Verhalten als vorurteilig und unnötig zu bezeichnen.
Ein naiver Glaube, wie sich schnell zeigte. Counter Strike, GTA, die Klassiker also wurden genannt. Far Cry 2 wurde ganz oben auf die Liste gesetzt, als bekannt wurde, dass Tim K. es vor der Tat spielte.
Ein Verbot „dieser Spiele“ müsse her, Spiele töten aber keine Menschen, die Debatte ist ausgelutscht und fängt gehörig an zu nerven. Den Rest des Beitrags lesen »

fernsehkritik.tv – Aufklärung in Farbe

9. März 2009 by

Man befrage eine halbwegs repräsentative Anzahl von Personen in einer x-beliebigen Fußgängerzone in Deutschland, für wie aufgeklärt sie sich halte.

Nach einem Blick in das Antlitz der „Generation Porno“, die einem wohl Antworten wie „Hä was?!“ und „Also, das ist wie mit den Bienen“ an den Kopf werfen würde, ist die wahrscheinlich gemeingültige Meinung des Restes, dass sie sich von niemanden für dumm verkaufen ließen, alles hinterfragen und überhaupt im Zeitalter des Webs ausgesprochen medienkompetent seien.

Dass dem mit Sicherheit nicht so ist, beweist ein Blick auf das, nach heutigen Maßstäben, schon fast prähistorische Medium „Fernsehen“ und seine Konsumenten. Dass hier viel Mist in die Hirne unserer Republik getrichtert wird ist hinlänglich bekannt. So ist es auch verständlich, dass ein Marcel Reich-Ranicki über das, sich in Big Brother & Co. inkarnierende Unterschichtenfernsehen erbost ist. Ein aus dem Big Brother Container erschallendes „Sieg Heil!“ ist schon ein gutes Stück, aber der Vogel wird erst abgeschossen, wenn man sieht wie der Sender damit umgeht.

Den Rest des Beitrags lesen »

In eigener Sache

9. März 2009 by

Anlässlich des 1000. Hits auf diesem Blog wollte ich mir zunächst darüber Gedanken machen, wann die Bezeichnung „Blogger“ gerechtfertigt ist. Dieser Artikelansatz hat aber zu keinem Schreibfluss geführt, von daher Strg+A und weg damit 😉 Deswegen statt langer philosophischer Ergüsse einfach die Frage: Macht es die Anzahl der Hits, die Tatsache, einen Blog zu unterhalten, oder ist es vielmehr der Grad an Web2.0-Aktivität, die einen Blogger ausmacht? Der Blog freut sich über Kommentare 🙂

So, jetzt ist es Zeit, dem Titel „In eigener Sache“ gerecht zu werden. Den Rest des Beitrags lesen »