Archive for the ‘Games’ Category

Retrozocken Deluxe

15. April 2009

Nach meinem ersten Gastbreitrag zu fernsehkritik.tv als Co-Autor in Spe, möchte ich mich diesmal etwas ganz anderem und doch sehr ähnlichem widmen, der Spielekonsole.
Das gute alte SNES (more…)

GTA IV Patch #3 – Na bitte, es geht doch! Mehr oder weniger…

25. März 2009

Seit Samstag nun steht der dritte Patch für GTA IV zum Download bereit. Hiermit scheinen nun endlich die größten Probleme behoben zu sein. Viele User bestätigen einen großen Performancezuwachs, sowie die Beseitigung mehrerer Grafikfehler. Allerdings scheint der Patch auch Probleme zu verursachen, so verweigert GTA IV nach dem Update vereinzelt den Start.

gta_iv_logo

(more…)

„Hinfort mit euch, ihr Killerspieleentwickler!“

14. März 2009

Die Nachricht vom Amoklauf in Winnenden löste bei vielen einen Automatismus aus: Es würde bald sicher einmal mehr würde über Counter Strike und andere „Baller/Killer/Gewaltspiele“ hergezogen werden, war zu vernehmen. Und zwar, bevor auf jeder renommierten Nachrichtenseite ein Interview mit einem Medienpsychologen zu lesen war. Ich war geneigt, dieses Verhalten als vorurteilig und unnötig zu bezeichnen.
Ein naiver Glaube, wie sich schnell zeigte. Counter Strike, GTA, die Klassiker also wurden genannt. Far Cry 2 wurde ganz oben auf die Liste gesetzt, als bekannt wurde, dass Tim K. es vor der Tat spielte.
Ein Verbot „dieser Spiele“ müsse her, Spiele töten aber keine Menschen, die Debatte ist ausgelutscht und fängt gehörig an zu nerven. (more…)

Quake Live – eine Woche Betatest (Update)

4. März 2009

Update 5.3.05, 21:10 Uhr : Soeben ist QL nach kurzer Unterbrechung wieder online gegangen, und der Großteil des Statistiksystems wurde aktiviert:

We took the site down for about an hour today to implement changes that allow us to now re-enable most statistics reporting. The one element of stats that we are not re-enabling immediately is the specific data tied to each individual frag (i.e. what weapon was used, what items you were carrying, who you fragged, etc.).

Ganze Meldung im Quake Live Forum.
/Update.

Nachdem der offene Betatest von Quake Live gestartet wurde, stauten sich die Spieler zunächst vor den Servern (Das muss man sich mal bildlich vorstellen 😀 ). Aus meiner (mangelhaften?) Erfahrung mit Betatests muss ich aber sagen: das hat id Software gut gelöst. Die Warteschlange ist in den ersten Tagen deutlich geschrumpft, fällt seit Dienstag/Mittwoch weg. Damit eignet sich QuakeLive immer besser für die Runde zwischendurch.

Quake Live ohne Wartezeit

(more…)

„Quake“ als Browsergame!

24. Februar 2009

Wie ich beim abendlichen „Rund-surfen“ festgestellt habe, wird Übermorgen deutscher Zeit eine öffentliche Beta-Version von Quake Live freigeschaltet. Die Registrierung hierzu erfolgt nach Ablauf des Countdowns über die offizielle Homepage.

Quake Live

Die erste Schrecksekunde weckte Assoiationen zu „Windows Live“ sowie „Office Live“, die also zumindest im ersten Falle ausnehmend negativ waren. Doch ein wenig Weiterlesen relativierte diese spontane Abneigung. Quake, der sowieso längst als OpenSource-Version verbreitete und auf LANs immer beliebte Ego-Shooter nun zum „überall spielen“. (more…)

Patch #2 für GTA IV

26. Januar 2009

Ganze 6 Wochen nach Release des Spiels für den PC, und ca. ein ganzes Jahr nach dem Erscheinen von GTA IV für die Konsole liegt jetzt der zweite Patch für die PC-Version vor.
Was bringt er? (more…)

Grand Dienst Aktivierungsterror IV

9. Januar 2009

GTA IV ist ein hervorragendes Spiel, ein absoluter Toptitel im Spieleuniversum. Auf der Konsole wie jeder Teil der GTA-Serie ein großer Erfolg, und auf dem PC natürlich auch. So könnte es sein. Aber Rockstar Games hat das halbe Jahr Portierungszeit genutzt, um sich für den penetrantesten Kopierschutz (SecuROM) zu entscheiden und nervige wie unnötige Dienste (Rockstar Games Social Club und Windows Live) mit dem Spiel zu verzahnen. Für die Portierung selbst blieb wohl nicht mehr viel Zeit, anders ist grottige bzw. nicht vorhandene Performance auf Systemem mit ATI-Grafikkarte und Prozessoren mit weniger als 3 Kernen kaum zu erklären. Anfang Dezember erschienen, wurde für das Spiel schnell ein Patch nachgeschoben, der einige wenige Probleme löste und ein paar mehr neue Probleme verursachte. Seitdem Funkstille.

Wer das Spiel zum Laufen bekommt, der ist zumeist hin- und hergerissen zwischen Ärger über den steinigen Weg hierhin sowie die Performance des Spiels, und der ansonsten hervorragenden Qualität. Spieldynamik, Physik, die lebhalfte Welt (bzw. Stadt), Ausmerzung älterer GTA-Ärgernisse begeistern einfach. Der Weg vor die Tür der jeweiligen Wohnstation führt bei allen Neu- oder lange-nicht-mehr-spielern zu der Frage: „Wie steige ich in ein Auto?“ Von da an wird sich gefreut über die zig verschiedenen Arten wie die Spielfigur sich des Autos bemächtigt, die Fahrphysik, das Schadensmodell an Autos und… Bürgern von Liberty City usw. Kurz: Das Spiel weiß zu begeistern. Kurzfristig wie geschildert, und langfristig wie jeder GTA-Teil. Neben- und Storymissionen, Minispiele, Jobs für andere Protagonisten, alles ist vorhanden und möglich.

Es ist jedoch leider eine dermaßen große Diskrepanz zwischen der spielerischen und technischen Qualität des Spiels vorhanden, dass es kaum vorstellbar ist. Ich gehöre nicht zu denen, die aus Prinzip keine Spiele mit SecuRom-Kopierschutz installieren, aber nachvollziehen kann ich dies schon. Mit Windows Live und dem „Rockstar Games Social Club“ sind es 3 zusätzliche Programme, die GTA IV voraussetzt. Man stelle sich vor, jedes Spiel käme so daher. Eine enorme Account- und Programmzumüllung wäre die Folge. Ähnlich pervers wie die Raubkopierersketche auf Kauf-DVDs, die man mit handelsüblichen DVD-Playern nicht einmal überspringen kann ist dieses Vorgehen. Und wer glaubt, dass der Raubkopiererei mit diesen Maßnahmen ein Ende gesetzt würde, der liegt – wie immer – falsch. Wie stark der Absatz für die PC-Version unter den diversen Problemen leiden wird, bleibt abzuwarten.

Zum Thema: Kritikpunkte auf PCGamesHardware.de, Curtis and Fraseer Blog