Archive for the ‘Redaktionelles’ Category

Der Relaunch ist da!

30. Juni 2009

Um es kurz zu machen: Wie in den letzten Artikeln angekündigt, geht nun endlich unser neues Blog an den Start:

Querbeet Deluxe.com

Neu

Viel Spaß beim Lesen!

Wir haben uns dagegen entschieden, die hier auf „Blogtsssss“ veröffentlichen Artikel in Querbeet Deluxe zu importieren, daher werden sich die Pforten dieses Blogs vorerst nicht schließen, sondern einfach der Linkkultur erhalten bleiben.

Lang, lang ists her…

18. Juni 2009

… da kündigten wir an dieser Stelle vollmundig einen Relaunch an. „Ha, wohl doch nichts geworden“ mag sich manch ein Beobachter denken, gibt es doch noch keine Spur des neuen Blogs und scheint dieser allzu verwaist zu sein. Doch weit gefehlt! Die letzten Tage bzw. Wochen Ivens und meiner Wenigkeit waren zu großen Teilen dem Abschluss eines wichtigen Lebensabschnitts gewidmet, dieser Blog geriet daher in unserer Aufmerksamkeit etwas ins Hintertreffen: Die Schulzeit ist vorbei, das Abitur ist in der Tasche! 13 Jahre (Ohja, ein echtes Langzeitabitur!) lang bekamen wir Inhalte verdaufertig serviert, genossen wir Perlen und Nicht-Perlen der deutschen Bildungslandschaft, um nun schließlich die allgemeine Hochschulreife erlangt zu haben. (more…)

Der Relaunch kommt

28. Mai 2009

Der Gedanke eines Blogs auf einer eigenen Domain, daher mit einer komplett individuellen Gestaltung, stand am Anfang dieses Blogs. Doch spontan war die Hürde von Auseinandersetzung mit php, mySQL und dem eigenen HanseNet-Webspace einfach zu hoch, sodass es „nur“ ein Baukasten-Blog geworden ist – zunächst.

Wordpress-logoQuelle

Der Unterschied zwischen WordPress.com und WordPress.org ist im Grunde der, dass WordPress.com Plattform und Software zur Verfügung stellt – WordPress.org nur die Software, die man über seinen „eigenen“ Webspace stülpt. Daher ist WordPress.com einfacher zu bedienen, bietet aber nicht so viele Freiheiten. (more…)

In eigener Sache

9. März 2009

Anlässlich des 1000. Hits auf diesem Blog wollte ich mir zunächst darüber Gedanken machen, wann die Bezeichnung „Blogger“ gerechtfertigt ist. Dieser Artikelansatz hat aber zu keinem Schreibfluss geführt, von daher Strg+A und weg damit 😉 Deswegen statt langer philosophischer Ergüsse einfach die Frage: Macht es die Anzahl der Hits, die Tatsache, einen Blog zu unterhalten, oder ist es vielmehr der Grad an Web2.0-Aktivität, die einen Blogger ausmacht? Der Blog freut sich über Kommentare 🙂

So, jetzt ist es Zeit, dem Titel „In eigener Sache“ gerecht zu werden. (more…)