Posts Tagged ‘Blogs’

Feedly oder die wahrscheinlich beste Startseite der Welt

19. Mai 2009

Ja, es gibt diese Tage an denen man auf etwas im Internet stößt, von dessen Großartigkeit man dermaßen begeistert ist, dass man wirklich jedem davon erzählen muss und wirklich ernstgemeint sagt: „It made my day“.

So ist es mir heute ergangen. Ich fand das Firefox-Plugin Feedly*. Eher durch Zufall, als ich nach einem RSS-Addon für den besagten wahrscheinlich besten Browser der Welt suchte.

Viele werden dieses Tool wahrscheinlich schon längst kennen und mindestens genauso ins Herz 2.0 geschlossen haben, für alle Anderen möchte ich hier aber kurz meiner Begeisterung Ausdruck verleihen und eine wärmste Empfehlung für dieses großartige Stück Software aussprechen.

(more…)

Der große Online-Stempel – Ein Kommentar

12. Mai 2009

Der hier kommentierte Artikel ist Qualitätsjournalismus: In der Grotte der Erinnerung von Miriam Meckel auf FAZ.net

Sind Sie „ON“? – Was bitte?
Wie sehen Offline-Menschen die Welt? Sie sehen sie wahrscheinlich geteilt in eine On- und eine Offline-Welt. Ganz im Gegensatz zu Online-Menschen. Der Begriff ist unschön, aber „Digital Natives“ gefällt mir auch nicht unbedingt.

Daher erläutere ich lieber genau: Wie kann jemand über die Zukunft des Journalismus, ja sogar des „Qualitätsjournalimsus“ philosophieren, wenn er sich folgenderweise äußert

Wollen wir unsere informationelle Zukunft entwerfen als Netzwerk verschalteter Neuronen und verlinkter Datenströme, getrieben durch ein Programm, das immer Gleiches rekombiniert, um es uns als Wirklichkeit zu präsentieren? Wenn nicht, dann brauchen wir weiterhin den professionell organisierten Ausbruch aus diesem Kreislauf. Wir brauchen Menschen, die von ihrem Schreibtisch aufstehen und sich von ihrem Computer lösen, um zu beobachten, was in der Welt geschieht.

und damit Journalisten meint? Und nur Journalisten meint, also denkt, dass Blogger sich nicht von „ihrem Computer lösen“?

Um direkt ein relativ prominentes Gegenbeispiel zu nennen (neben jeder bloggenden oder sonstwie im Netz aktiven Person, die sich doch z.B. tatsächlich auch vom „Schreibtisch löst“ und in der Welt neue Reize aufnimmt): Sascha Lobo interviewt auf seinem Blog Franziska Heine, die Initiatorin der Petition gegen Netzsperren. Wie ein Beitrag, den ich kürzlich gelesen habe sinngemäß (Ich habe ihn leider nicht wiedergefunden, für einen Hinweis auf den Beitrag würde ich mich sehr freuen!) treffend formulierte: „Zeitungen lassen Sascha Lobo die Interviews machen, die sie machen sollten“.

Ja, Franziska Heine würde inzwischen noch mehrmals interviewt und war auch in der Tagesschau. Jedoch nachdem die mutmaßliche Horde von „Menschen, die unter Recherche nur das Googlen eines Suchbegriffs“ verstehen, die Petition zum Überaschungserfolg der Woche gemacht hatten. Miriam Meckel scheint dies ausgeblendet zu haben.

Doch der Reihe nach. (more…)